Unterhaltskosten BMW

Im Kostencheck:

Sportlich auch im Unterhalt?

Logo BMW Der Münchener Hersteller BMW versteht sich als Premium-Marke unter den deutschen Automobilfirmen. Doch wie stark unterscheiden sich die Unterhaltskosten, gerade im Vergleich zu den Wettbewerbern Mercedes-Benz und Audi? Wir haben die durchschnittlichen Kosten vergleichbarer Hersteller nebeneinander gestellt. Dazu wurden die aufzuwendenden Ausgaben für alle Modelle ab Baujahr 2000 ausgewertet. Wie sich zeigt schneidet BMW dabei gut ab.

BMW im Kostencheck: die aktuellen Modelle

BMWs ältere Baureihen

In der autokostencheck.de-Datenbank finden sich die meisten Modelle, die seit etwa 1980 gebaut wurden, vereinzelt auch ältere. Unsere Kostenberechnung geht stets von einer Alltagsnutzung eines Pkws aus und ist somit gerade bei historischen Fahrzeugen nicht immer praxisgerecht. Diese sind sehr oft als Oldtimer mit wesentlich geringeren Versicherungs- und Steuerbeiträgen zugelassen oder zumindest als Youngtimer versichert. Das gilt speziell für BMWs mit einem Alter von mehr als 20 bzw. 30 Jahren. Falls Sie an einem älteren Gebrauchtwagen interessiert sind und dessen laufende Kosten erfahren wollen, wählen Sie hier aus. Ältere Baujahre noch existierender Baureihen finden Sie unter 'die aktuellen Modelle'.

Durchschnittlicher Unterhalt eines BMW im Markenvergleich

Blickt man auf die monatlichen Kosten einzelner Modelle stellt man enorme Unterschiede fest. Am unteren Ende findet man den umweltbewussten BMW i3 mit Range Extender, am oberen den extrem sportlichen und 450PS starken M4 GTS. Mit dieser Bandbreite an Aufwendungen müssen Sie für die beliebtesten Modelle rechen:

Von-Bis Unterhaltskosten der wichtigsten Baureihen:
Alle BMW   BMW 1er   BMW 3er   BMW 5er
von   bis von   bis von   bis von   bis
Monatl. Unterhalt 150€715€ 164€330€ 179€361€ 218€416€
↳Versicherung 50€414€ 73€133€ 80€156€ 73€243€
↳Kraftstoff 43€236€ 43€142€ 50€162€ 57€175€
↳Steuer 1€68€ 5€26€ 3€39€ 8€60€
↳Wartung 19€76€ 23€51€ 25€55€ 33€65€

Durchschnittlicher Unterhalt von BMW-Modellen

BMWs Position als Hersteller von Fahrzeugen des Premiumsegments zeigt sich auch an dem verursachten Kostenniveau. Dieses liegt durchwegs im gehobenen Bereich. Durch die Vielzahl an unterschiedlichen Baureihen vom Kleinwagen zur großen Limousine stufen sich die Ausgaben vom BMW 1er zum BMW 7er schrittweise nach oben. Dabei ist selbst der kleinste im Bunde ausgabenintensiver als ein vergleichbarer Wagen aus Stuttgart oder Ingolstadt. Die BMW X-Reihe liegt unter dem Siebener. Die anfänglich nur aus dem X5 bestehende SUV Palette wurde kontinuierlich um kompaktere Wagen erweitert. Die Z-Modelle stechen positiv hervor. Sie teilen sich zwar häufig die Motoren der Dreier und Fünfer schneiden jedoch insgesamt günstiger ab.

Erhöhte Kaskoprämien und durchschnittlicher Verbrauch

Das Durchschnittsalter von BMW Neuwagenkunden beträgt etwa 50 Jahre. Daraus leiten Versicherungsunternehmen eine lange Fahrpraxis ab welche sich positiv auf das potenzielle Schadensrisiko auswirkt. Das Image sportliche Pkw zu konstruieren und die Tatsache, dass der Großteil an Fahrzeugen viel gefahren wird, wirkt dem allerdings entgegen. So kommen Haftpflicht-Typklassen zustande die zwar erhöht sind, sich jedoch vom Kleinwagen zur Limousine teilweise wenig unterscheiden. Die hohen Anschaffungspreise, entsprechende Instandsetzungskosten und die hohe Wertstabilität führen zu einer hohen Typklasseneinstufung für Kaskoversicherungen und dadurch zu hohen Beiträgen. Zu den absoluten Spitzenreitern bei Teil- und Vollkaskoprämien zählen die M-Modelle unabhängig davon, ob es sich um einen M5 oder ein BMW 1M Coupe handelt.

Durchschnittlicher Verbrauch von BMW-Modellen

Das Motorenangebot von BMW reicht vom 3- bis zum 8-Zylinder. Fast ausnahmslos sind alle Aggregate turboaufgeladen. Das gilt für die Diesel wie auch die Benziner. Die Effizienz wird dadurch verbessert, die Auswirkungen auf den Verbrauch sind aber begrenzt.

Ausgaben für Kfz-Steuer

Ihre Vorteile spielen moderne Turbomotoren bei den Abgaswerten aus. Niedrige Emissionswerte helfen die durch größere Hubräume verursachte Steuereinstufung etwas zu verringern. Ein wirkliches Zeichen in Sachen Umweltverträglichkeit und Sparsamkeit möchte man mit eDrive setzen. Dieses System findet im BMW I3 und dem Plug-in-Hybrid Sportwagen I8 seinen Einsatz.



Die 10 meistgesuchten BMW-Modelle auf autokostencheck.de:

Wir werten hier die auf unserer Seite am häufigsten aufgerufenen und für den Kostenvergleich genutzten BMW-Modelle aus. Die gezeigten Top 10 sind nicht die günstigsten, sondern die beliebtesten Neu- und Gebrauchtwagen der Marke.