Unterhaltskosten Skoda

Im Kostencheck:

Skoda glänzt: niedrige Kosten auf ganzer Linie

Logo Skoda Seit 1991 gehört die tschechische Marke Skoda zum VW Konzern. Die Absatzzahlen sind über die letzten Jahre stetig gestiegen und liegen deutlich über denen des Schwesterunternehmens Seat. Ein Faktor, der Skoda gegenüber seiner direkten Konkurrenz auszeichnet sind die im Vergleich niedrigen Unterhaltskosten. Kein anderer Hersteller mit einem ähnlichen Fahrzeugprogramm kann hier mithalten. Das Diagramm zeigt den jeweiligen Durchschnitt der Unterhaltskosten. Dieser zugrunde liegt die Auswertung der anfallenden Kosten über alle Baureihen und Modelle ab ca. Baujahr 2000.

Durchschnittlicher Unterhalt eines Skoda im Markenvergleich

Skodas beliebteste Modelle sind Octavia, Fabia und Yeti. Anders als bei vielen anderen Marken liegen die nötigen laufenden Ausgaben in einem ähnlichen Bereich, obwohl es sich um völlig unterschiedliche Fahrzeuggattungen handelt. Selten ist ein Kompakt-SUV ähnlich günstig wie ein Kleinwagen. Günstiger bzw. teurer geht es zum Beispiel mit dem Citigo 1.0 CNG oder dem 260PS starken Superb Combi 3.6 V6 4x4. Mit folgendem finanziellem Aufwand müssen Sie rechnen:

Von-Bis Unterhaltskosten der wichtigsten Baureihen:
Alle Skoda   Skoda Octavia   Skoda Fabia   Skoda Yeti
von   bis von   bis von   bis von   bis
Monatl. Unterhalt 107€288€ 138€220€ 134€194€ 169€245€
↳Versicherung 49€99€ 49€83€ 53€78€ 69€75€
↳Kraftstoff 32€138€ 39€117€ 40€89€ 55€136€
↳Steuer 2€32€ 3€26€ 2€24€ 7€24€
↳Wartung 16€27€ 19€26€ 17€20€ 26€26€

Skoda im Kostencheck: die aktuellen Modelle

Ein markenweiter Kostenüberblick ist zwar aufschlussreich, sagt aber über die genauen Ausgaben eines bestimmten Modells wenig aus. Falls Sie sich einen neuen oder einen jungen gebrauchten Skoda zulegen möchten finden Sie im Anschluss die aktuellen Baureihen. Suchen Sie sich das gewünschte Fahrzeug aus und lassen Sie sich dessen Unterhaltskosten berechnen:

Durchschnittlicher Unterhalt von Skoda-Modellen

Skodas Produktpalette zeigt Parallelen zu der des Mutterkonzerns VW, jedoch konzentriert sich die Produktion mit Ausnahme des Superb eher auf kompakte Fahrzeuge. Diese reichen vom kostengünstigen Stadtflitzer Skoda Citigo bis zum Kompakt-SUV Skoda Yeti. Während Skodas Luxusmodell auch die höchsten Kosten verursacht, liegen die anderen im Schnitt knapp unter denen von vergleichbaren Volkswagen. Es verwundert also nicht, dass die meisten Kunden Skoda als Preis-Leistungs-Sieger ansehen. Sehr beliebt ist nach wie vor der Skoda Octavia speziell als Kombi, denn kaum ein anderer Wagen seiner Klasse und Größe lässt sich so preiswert fahren.

Skodas ältere Baureihen

In der autokostencheck.de-Datenbank finden sich die meisten Modelle, die seit etwa 1980 gebaut wurden, vereinzelt auch ältere. Unsere Kostenberechnung geht stets von einer Alltagsnutzung eines Pkws aus und ist somit gerade bei historischen Fahrzeugen nicht immer praxisgerecht. Diese sind sehr oft als Oldtimer mit wesentlich geringeren Versicherungs- und Steuerbeiträgen zugelassen oder zumindest als Youngtimer versichert. Das gilt speziell für Skodas mit einem Alter von mehr als 20 bzw. 30 Jahren. Falls Sie an einem älteren Gebrauchtwagen interessiert sind und dessen laufende Kosten erfahren wollen, wählen Sie hier aus. Ältere Baujahre noch existierender Baureihen finden Sie unter 'die aktuellen Modelle'.

Durchwegs geringe Kosten für Versicherung und Kfz-Steuer

Die Versicherungsprämien für Skodas sind gering. Dafür sorgt eine niedrige Typklasse bei der Haftpflicht. Dies führt sich bei der Typklasseneinstufung der Kaskoversicherungen fort. Der Grund hierfür sind die niedrigen Anschaffungskosten welche etwa 10% unter denen vergleichbarer VW Modelle liegen, preiswerte Reparaturkosten sowie seltene Fahrzeugdiebstähle. Auch ist der typische Fahrzeughalter eines Skoda umsichtiger und daher mit geringerem Unfallrisiko unterwegs, was die Beiträge niedrig hält.

Durchschnittsverbräuche bei Skoda

Die aktuellen Skoda Modelle sind mit sparsamen MPI, TSI und TDI Motoren ausgestattet. Mit Hilfe von Getrieben mit bis zu sieben Gängen und Start-Stopp-Automatik lassen sich die theoretischen Verbrauchswerte auch im Alltag erzielen.

Niedrige Steuereinstufung durch geringe Emissionen und Hubraum

Aufgrund des überwiegenden Einsatzes kleiner Motoren ergeben sich niedrige Kohlendioxidwerte und Schadstoffklassen. Selbst das ehemalige Topmodell Skoda Superb 3.6 V6 war vom Downsizing betroffen und reiht sich nun als Skoda Superb 2.0 TSI 4x4 weiterhin auf den hintersten Plätzen ein, auch bei den Beiträgen zur Kfz-Steuer. Skodamodelle in der Ausführung GreenLine sollen durch den zusätzlichen Einsatz eines Bremsenergierückgewinnungs-Systems und rollwiderstandsoptimierter Bereifung den Verbrauch und die Emissionswerte weiter verringern.



Die 10 meistgesuchten Skoda-Modelle auf autokostencheck.de:

Wir werten hier die auf unserer Seite am häufigsten aufgerufenen und für den Kostenvergleich genutzten Skoda-Modelle aus. Die gezeigten Top 10 sind nicht die günstigsten, sondern die beliebtesten Neu- und Gebrauchtwagen der Marke.