Bewertung von Gebrauchtwagen - welche Möglichkeiten zur Preisfindung gibt es?

Autobewertung via Schwacke Liste

Eine der bekanntesten Möglichkeiten, seinen Autowert in Erfahrung zu bringen, ist die Schwacke Liste. 1957 von Hanns W. Schwacke ins Leben gerufen, ist sie heute Grundlage für mehrere Tausend Fahrzeugbewertungen im Jahr. Für derzeit 7,90 Euro erhalten Benutzer eine Autobewertung, deren Basis etwa 3000 Modelle und über 10 Millionen Ausstattungsmerkmale ausmacht. Entweder geben Autofahrer die Hersteller- und Typschlüsselnummer (HSN / TSN), die sich auf dem Fahrzeugschein befindet, ein, oder sie erhalten eine Wertschätzung durch die manuelle Eingabe der technischen Daten. Dazu zählen unter anderem das Datum der Erstzulassung, die Automarke, das Modell und die Art des Kraftstoffes. Im praktischen PDF-Format erhält man nach Bezahlung eine detaillierte Auswertung zum geschätzten Wert des Fahrzeugs.