Teilkasko, Typklassen, Tarife - gesammeltes Wissen zur Kfz-Versicherung

Wie kann man die Kosten für die Kfz-Versicherung senken?

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Versicherungsbeitrag zu senken. Natürlich reduziert er sich mit zunehmenden schadenfreien Jahren, aber es gibt auch einige Maßnahmen, die sofort wirken:

  • Bis zu 40% des Versicherungsbeitrags wird zurückerstattet, wenn Sie während eines Jahres keine Schäden gemeldet haben. Das funktioniert mittlerweile bei vielen Versicherungsunternehmen. Und zwar, ohne die Versicherung zu wechseln, ohne einen anderen Tarif nehmen zu müssen und ohne zusätzliche Kosten. Lassen Sie hier prüfen, ob Sie eine Rückzahlung erhalten können.
  • Zahlungsweise umstellen auf jährlich & Zahlung per Lastschrift - im Vergleich zur monatlichen Zahlung per Überweisung lassen sich bis zu 10% einsparen
  • Kaskoschutz prüfen - fahren Sie ein altes bzw. geringwertiges Fahrzeug und haben es Vollkasko versichert? Die hohen Prämien sollten sie auf Notwendigkeit prüfen und ggf. auf reine Teilkasko umstellen.
  • Weglassen unnötiger Tarifmerkmale - Benötigen Sie eine Insassen-Unfallversicherung? Oder einen Kfz-Schutzbrief? Ist es bei einem geringwertigen Fahrzeug ggf. sinnvoll, eine Werkstattbindung zu akzeptieren?
  • Haben sie mehr als 1 Fahrzeug im Haushalt? Stellen Sie sicher, dass das Fahrzeug mit den höheren Typklassen auch bei demjenigen versichert ist, der den höheren Schadenfreiheitsrabatt (SFR) besitzt
  • Erhöhen Sie die Selbstbeteiligung für Kaskoschäden.
  • Wenn Sie einen Zweitwagen versichern wollen, bieten manche Versicherungen an, den bereits erworbenen SFR auf den Zweitwagen anzuwenden.
  • Überprüfen Sie einmal gemachte Angaben: stimmt die Jahreskilometerleistung noch? Ist der Kreis der angegebenen Fahrer noch derselbe?
  • Legen Sie Ihrer bestehenden Versicherung ein günstigeres Vergleichsangebot eines anderen Anbieters vor. Das schafft Verhandlungsspielraum.
  • Wechseln Sie Ihren Versicherer: in aller Regel zum Jahresende (Stichtag 30.11.) oder bei Änderung von Typ- und Regionalklassen können Sie kündigen und zu einer günstigeren Versicherung wechseln.
  • Achten Sie bei einem Fahrzeugwechsel darauf, dass der neue Wagen in günstige Typklassen eingestuft ist.