Teilkasko, Typklassen, Tarife - gesammeltes Wissen zur Kfz-Versicherung

- Anzeige -

Jetzt Kfz-Versicherung wechseln

- Anzeige -
Wurde ihr Versicherungsbeitrag erhöht? Nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht bis zum 31.12.2016!

Ihre Versicherung hat gerade den Beitrag erhöht?
Nutzen Sie Ihr Sonderkündigungsrecht, das Sie bis einen Monat nach Rechnungszustellung haben! Wenn Sie die übliche Kündigungsfrist zum 30.11. übersehen haben, können Sie immer noch kündigen und sich einen günstigeren Anbieter suchen. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung haben Sie, wenn Ihr Anbieter ohne Leistungsverbesserung den Grundbetrag unabhängig von Ihrer persönlichen Schadenfreiheitsklasse (Prozente) der Versicherung erhöht hat. Das Kündigungsrecht besteht auch, wenn Ihr Fahrzeug in eine höhere Typklasse oder Ihr Wohnort in eine schlechtere Regionalklasse für 2016 umgestuft wird und sich daraus ein höherer Beitrag ergibt. Auf die Sonderkündigungmöglichkeit muss in der Beitragsrechnung hingewiesen werden.

Versicherungswechsel zum 30. November

Alljährlich wechseln Millionen von Autofahrern zum 30.11. ihre Kfz-Versicherung. Grund: dies ist die einzige ordentliche Kündigungsmöglichkeit im ganzen Jahr. Der Termin sollte daher nicht ungenutzt verbleiben, sind Einsparungen von einigen Hundert Euro pro Jahr keine Seltenheit. Grund genug, zumindest einen kostenlosen Online-Vergleichsrechner zu bemühen und sich die günstigsten Tarife auflisten zu lassen.

Die Versicherungsbeiträge werden für das Jahr 2016 im Durchschnitt bei fast allen Assekuranzen leicht sinken. D.h. ändert sich Ihr Schadenfreiheitsrabatt fürs kommende Jahr nicht, wird höchstwahrscheinlich die Versicherungsabrechnung etwas geringer ausfallen. Den neuen Beitragsbescheid versenden die meisten Versicherer im November.

Sind Sie von einem Preisanstieg betroffen, durch höhere Typklassen, einem Schaden oder durch eine einfache Preiserhöhung, haben Sie eine verlängerte Kündigungsmöglichkeit bis zum 31. Dezember.

Wie kündigt man die Kfz-Police richtig und fristgemäß?

Bevor Sie kündigen, sollten Sie im eigenen Interesse bereits eine neue Versicherung gefunden und die Police vorliegen haben. Andernfalls kann es Ihnen passieren, dass Sie am Ende ohne Versicherungsschutz dastehen.

Ist das geklärt, gehen Sie so vor: Sie verfassen ein formloses Schreiben (Musterkündigung), in dem Sie die Kündigung zum 31. Dezember mitteilen. Kennzeichen und Versicherungsscheinnummer bitte angeben und eigenhändig unterschreiben. Sorgen Sie dafür, dass der Brief bis spätestens 30.11. bei Ihrer Versicherung eintrifft. Also rechtzeitig absenden, zudem am besten als Einschreiben mit Rückschein, um einen Nachweis zu haben.


Sollte der 30. November auf einen Samstag, Sonn- oder Feiertag fallen, verlängert sich die Kündigungsfrist bis zum ersten darauffolgenden Werktag. So können Sie die Kündigung also auch noch am 01. Dezember bei Ihrer Versicherung einreichen.

Eine Übermittlung des Schreibens per Email oder Fax ist nicht zu empfehlen. Falls Sie doch auf diesem Wege kündigen, unbedingt eine Bestätigung anfordern!

Wie wähle ich die richtige Versicherung für einen Wechsel aus?

Natürlich möchte man mit einem Anbieterwechsel Geld sparen. Daher ist die Tarifhöhe ein wichtiger Auswahlfaktor. Aber auch die eingeschlossenen Leistungen verdienen Beachtung. Es unterscheiden sich besonders die Kaskotarife in ihren abgedeckten Risiken stark voneinander, daher sollten Sie auf folgende Tarifmerkmale besonders achten:


  • Die Neuwertentschädigung bei Totalschaden sollte für Neufahrzeuge mindestens 12 Monate betragen.

  • Risiken durch grobe Fahrlässigkeit müssen abgedeckt sein.
     

  • Werkstattbindung ist nur bei älteren Fahrzeugen akzeptabel.
     

  • Ein Marderbiss und dessen Folgeschäden sollten bis mind. 1500 EUR in der Teilkako abgedeckt sein.

  • Rabattschutz und Einstiegsrabatte sind nur sinnvoll, wenn diese bei einem späteren Anbieterwechsel übertragbar sind.

  • Schutzbrief oder Kfz-Rechtschutz sind oft nicht erforderlich, da sie bereits von bestehenden Versicherungen abgedeckt werden.

  • Die sog. "Mallorca-Police" zur Absicherung bei Fahrzeugmiete im Ausland sollte enthalten sein.



Versicherungstarife berechnen mit dem Online-Vergleichsrechner

Mit einem unverbindlichen Online-Versicherungsvergleich geht man kein Risiko ein: man erhält in Minutenschnelle eine 100%ig zuverlässige Beitragskalkulation mit den günstigsten Anbietern. Ob man wirklich wechselt, kann man dann entscheiden, der Vergleich selbst verpflichtet zu nichts.

Es gibt mehrere Vergleichsrechner, die jeweils unterschiedliche Versicherungsgesellschaften in ihre Ergebnisse aufnehmen. Aus diesem Grund empfehlen wir, trotz doppeltem Aufwand beim Ausfüllen des Formulars, beide hier angebotenen Vergleichsrechner zu nutzen. Nur so erhält man einen wirklich umfassenden Tarifvergleich.

Kfz-Versicherungsrechner 1: Vergleich von über 200 Tarifen powered by TARIFCHECK24 AG





Kfz-Versicherungsrechner 2: Vergleich von mehr als 500 Tarifen powered by Geld.de


Ein Service von geld.de - Alle Rechte vorbehalten

Kfz-Versicherungsrechner 3: 1 Minute-Schnellrechner powered by Cosmosdirekt