Firmenwagen-Rechner

Lohnt sich ein BMW 335d als Dienstwagen für mich? D.h. bin ich finanziell mit dem Wagen besser gestellt als zuvor? Mehrere Faktoren sind dabei entscheidend: Ihr Bruttolohn, der Neupreis des Firmenautos, Ihre Entfernung zum Arbeitsort und die laufenden Kosten Ihres Privatfahrzeugs, die Sie dank Firmenfahrzeug einsparen können. Berechnen Sie hier kostenlos die steuerliche Situation mit & ohne Firmenauto (Firmenwagen wird als Gehaltserhöhung gezahlt, keine Gehaltsumwandlung):


Firmenwagenrechner
BMW 335d
Fahrzeugbezogene Angaben:
Bruttolistenpreis inkl. Sonderausstattung in €:
Einfache Entfernung Wohnung-Arbeit in km:
Monatl. Unterhaltskosten für Privat-PKW inkl. Wertverlust in €:
Steuerliche Angaben:
Bruttolohn pro Monat in €:
Steuertarif:
Kirchensteuerpflichtig:
Alte / neue Bundesländer:
Anzahl Kinderfreibeträge:

Besteuerung eines Dienstwagens - Musterberechnung

Die Private Nutzung eines Firmenautos stellt einen finanziellen Mehrwert dar, der sich "geldwerter Vorteil" nennt. Dessen genaue Höhe wird entweder nach der sog. 1% Regelung oder durch genaue Aufstellung eines Fahrtenbuchs berechnet. Bei der 1% Regel muss der Arbeitnehmer monatlich ein Prozent des Listenneupreises des Firmenautos zusätzlich versteuern. Beim BMW 335d für einen Listenpreis von 43.930 € sind das 439,00 € geldwerter Vorteil pro Monat. D.h sein Bruttolohn wird rein rechnerisch um 439 € erhöht, was automatisch eine höhere Lohnsteuer & höhere Sozialabgaben mit sich bringt. Für Fahrten von Wohnung zur Arbeitsstätte wird ein weiterer geldwerter Vorteil hinzugerechnet, genau 0,03% vom Listenneupreis je Entfernungskilometer. Bei z.B. 18 Entfernungs-KM sind weitere 237,06 € zu versteuern. Diese zusätzliche Lohnsteuer wird vom bisherigen Nettolohn abgezogen. Der Arbeitnehmer bekommt also weniger Netto, dafür spart er sich das Unterhalten eines privaten PKWs und bekommt einen Neuwagen auf Firmenkosten.

Bsp.: Dienstwagenbesteuerung BMW 335d
(Firmenwagen als Gehaltserhöhung, auf Monatsbasis berechnet)

Listenpreis BMW 335d:
43.930,00 €
Monatl. Bruttolohn 2018:
6.262,50 €
Geldwerter Vorteil 1%-Regel:
439,00 €
Geldwerter Vorteil 18 Entfernungs-KM:
237,06 €
Zu versteuernder Bruttolohn:
6.899,49 €
Lohnsteuer:
2.216,78 €
Solidaritätszuschlag
121,92 €
Kirchensteuer:
177,34 €
Krankenversicherung:
304,43 €
Pflegeversicherung:
72,39 €
Rentenversicherung:
547,25 €
Arbeitslosenversicherung:
165,00 €
 
Nettolohn mit Firmenwagen:
2.657,38 €
Nettolohn ohne Firmenwagen:
2.961,03 €

Firmenwagen-Vorteile

Ein Dienstwagen ist häufig die günstigere Alternative zum Unterhalten eines Privat-PKW. Man erhält über seinen Arbeitgeber ein üblicherweise neues Fahrzeug, z.B. einen BMW 335d, für dessen Anschaffung & laufende Kosten dieser aufkommt. Dafür muss der Arbeitnehmer auf den finanziellen Gegenwert, den die private Überlassung des Wagens darstellt, Steuern bezahlen.
Durch den Verzicht auf den privaten PKW spart man sich so nicht nur dessen Kosten für Steuer, Versicherung, Wertverlust, Sprit, Wartung usw., man bekommt auch in den Genuss eines Neufahrzeugs, das man sich aus eigener Tasche meist nicht geleistet hätte. Das Risiko am neuen Wagen, z.B. Reparaturen, unvorhergesehene Ausfälle, trägt der Arbeitgeber, ebenso wie die laufenden Betriebskosten. Persönlich gewinnt man an Status, im Betrieb wie privat.



Auf einen Blick:

» Die 10 günstigsten Versicherungstarife
für den BMW 335d
» Der BMW 335d Kreditvergleich - die günstigsten Finanzierungsangebote
» Wie groß ist der Wertverlust des BMW 335d - Gebrauchtwagenbewertung

Hast Du Erfahrungen, Fragen, Probleme, Tipps oder Links zum BMW 335d?
Wir und alle anderen Nutzer freuen uns über Deinen Kommentar zum Fahrzeug!
Um kommentieren zu können, bitte einloggen!