Mahnung wegen nicht bezahlter Kfz Versicherung

Wer eine Auto Versicherung abschließt geht damit einen rechtsgültigen Vertrag ein. Die Pflicht des Versicherungsnehmers besteht unter anderem darin für den Versicherungsschutz fristgerecht zu bezahlen. Bleibt die Zahlung aus folgt eine Mahnung.

Zahlungsverzug und die Folgen für den Versicherungsschutz

Jede Versicherung, ob Haftpflichtversicherung oder Teil- bzw. Vollkasko stellt eine Dienstleistung dar, für die bezahlt werden muss. Kommt es zu einem Zahlungsverzug, weil der Halter den Beitrag nicht oder zu spät überweist oder weil sein Konto eine ungenügende Deckung aufweist, erhält er in aller Regel als erstes eine Zahlungserinnerung. Wird die darin gesetzte Zahlungsfrist von 14 Tagen nicht eingehalten folgt ein Mahnschreiben, welches mit einer Mahngebühr verbunden ist. Bis dahin wird von der Versicherung des Versicherungsschutz, egal ob teures oder günstiges Auto, uneingeschränkt aufrechterhalten.

Bleibt die Zahlung allerdings weiterhin aus, hat die Autoversicherung das Recht den Versicherungsschutz zu kündigen. Anschließend wird das Kraftfahrtbundesamt über den fehlenden Kfz-Versicherungsschutz informiert. Dieses wird im Anschluss dafür sorgen, dass das Kfz stillgelegt wird. Ist es auch weiterhin nicht möglich den Halter zu kontaktieren und die Zahlung einzufordern wird es den Einzug des Fahrzeugscheins und eine Entstempelung der Kennzeichen veranlassen. Das Fahrzeug darf dann weder gefahren noch auf öffentlichen Straßen abgestellt werden.

Bei langfristigem Zahlungsrückstand kann das Versicherungsunternehmen eine Regulierung eines Haftpflichtschadens verweigern. Der Versicherte muss in diesem Fall für sämtliche Kosten selbst aufkommen. Wird ein neuer Versicherungsvertrag abgeschlossen ist der Erstbeitrag innerhalb von 14 Tagen zu entrichten. In dieser Zeit und ab Ausgabe der eVB-Nummer gilt ein vorläufiger Versicherungsschutz. Bleibt der Beitrag jedoch unbezahlt kann die Gesellschaft vom Vertrag zurücktreten. Damit ist auch kein vorläufiger Versicherungsschutz gegeben. Ist es in dieser Zeit zu einem Schaden gekommen hat der Versicherer das Recht die Regulierung abzulehnen.

Werden Rechnungen trotz erfolgter Abmahnung nicht beglichen ist ein Eintrag in die Schufa möglich der die künftige Aufnahme weiterer Versicherungen oder eines Kredits erschwert.



Was tun bei einer Mahnung wegen nicht bezahlter Kfz Versicherung?

Wer Zahlungsaufforderungen ignoriert sollte sich der Konsequenzen im Klaren sein. Der Verlust der Versicherung aber auch die Stilllegung des Fahrzeugs können die Folge sein. Kontaktieren Sie schnellstmöglich das Versicherungsunternehmen - häufig ist eine Stundungsvereinbarung möglich.

Autokostencheck-Special:
So wird Ihr Auto smart - Nachrüstlösungen für ältere PKWs im Überblick.
Kostenloses PDF (19 Seiten).