Die Kfz Versicherung pausieren bzw. ruhen lassen

Es kommt vor, dass ein Auto beispielsweise aufgrund eines Auslandaufenthaltes oder aus gesundheitlichen Gründen für längere Zeit nicht benötigt und abgemeldet wird. Dann stellt sich vielen die Frage was in dieser Zeit mit der Versicherung passiert.

Die Entwicklung des Schadenfreiheitsrabatts bei längeren Versicherungspausen

Autofahrer die über Jahre hinweg schadenfrei fahren, werden von ihrer Kfz Versicherung belohnt. Nach und nach erhöht sie den Schadenfreiheitsrabatt und honoriert damit die unfallfreie Zeit. Aber was geschieht mit der SF-Klasse falls man die Autoversicherung eine Zeit lang ruhen lässt? Beeinflusst das eine vorhandene, durch langjährige Schadenfreiheit besonders günstige Versicherung?

Eine einheitliche Regelung gibt es nicht. Auch wenn Versicherungsgesellschaften sich bei einer kurzen Unterbrechung gleich verhalten, bei langjährigen Pausen gibt es Unterschiede. Eine Unterbrechung der Versicherungsdauer von weniger als 6 Monaten hat auf die Versicherung keinerlei Einfluss. Die Police wird weitergeführt. Auch wenn für die Zeit keine Beitragszahlung erfolgt wird dieser Zeitraum an die schadenfreie Zeit angerechnet. Die SF-Klasse entwickelt sich ungestört weiter. Bei einer längeren Unterbrechung von bis zu einem Jahr wird der Schadenfreiheitsrabatt eingefroren. Die Pause wird also nicht als Versicherungszeit betrachtet. Die Entwicklung des Rabatts beginnt erst wieder bei Wiederaufnahme der Versicherung.

Wird das Kfz für sieben Jahre und mehr stillgelegt gelten die von Versicherern individuell festgeschriebenen Regelungen. Bis heute ist es üblich, dass Schadenfreiheitsrabatte sieben Jahre lang erhalten bleiben. Immer mehr Kfz Versicherer sehen das auch bei Unterbrechungen von bis zu zehn Jahren so. In einigen Ausnahmen ist die Unterbrechungszeit sogar zeitlich unbegrenzt. Aber nicht jeder Kfz Versicherer ist so kulant. Es gibt durchaus Gesellschaften, die bei Ruhepausen von ab einem Jahr sprichwörtlich die Uhr zurückdrehen. Die SF Klasse entwickelt sich rückwärts und verringert sich mit der Zeit. Unterbrechungen von über sieben Jahren können teilweise auch dazu führen, dass der Rabatt vollständig verloren geht was einer Rückstufung auf SF1/2 entspricht. Das Magazin "Finanztip" rät in diesem Fall zu einer anderen Versicherung zu wechseln, die den bisherigen Schadenfreiheitsrabatt anerkennt, selbst wenn diese teurer ist. Der Wechsel zu einer günstigeren Versicherung ist im Folgejahr möglich. Die neue Versicherung kann eine Bestätigung für die Versicherungsjahre verlangen. Bei einer Außerbetriebsetzung von über 14 Tagen ist ein Fahrzeug für bis zu 12 bzw. 18 Monate ruheversichert.




Kann man eine Kfz Versicherung ruhen lassen?

Wird ein Fahrzeug abgemeldet wird die Versicherung automatisch unterbrochen. Es ist nicht nötig der Versicherung gesondert zu kündigen. In aller Regel verhalten sich Versicherungen Autofahrern gegenüber entgegenkommend. Eine Unterbrechung bis zu 7 oder sogar 10 Jahren ist unproblematisch.
Autokostencheck-Special:
So wird Ihr Auto smart - Nachrüstlösungen für ältere PKWs im Überblick.
Kostenloses PDF (19 Seiten).