Die Kfz-Versicherung hat meinen Vertrag gekündigt

Wie jedes andere Wirtschaftsunternehmen hat auch eine Versicherung das Ziel Gewinne zu erwirtschaften. Regelmäßig wird dazu der bestehende Kundenbestand auf Rentabilität untersucht. Versicherungsnehmer, die hohe Kosten verursachen oder ihren Pflichten nicht, teilweise oder nicht fristgerecht nachkommen sind nicht lukrativ. Ihnen droht die Kündigung.

Verträge für Kfz Versicherungen sind beidseitig kündbar

Immer wieder kommt es vor, dass Versicherungsnehmer von der Kündigung ihrer Autoversicherung überrascht werden. Der Versicherungsschutz des Kfz scheint ohne triftigen Grund gekündigt worden zu sein. Mögliche Gründe für die Kündigung eines Versicherungsvertrags sind:
  • Beiträge wurden nicht fristgerecht oder trotz erfolgter Abmahnung nicht bezahlt
  • Nachweislich falsche Angaben im Vertrag um den Versicherungsbeitrag niedrig zu halten
  • Ein oder mehrere Unfallschäden
  • Eine geänderte Nutzungsart z.B. ein privates Auto wird zum Carsharing angeboten
  • Fahrlässigkeit (z.B. Fahren unter Alkoholeinfluss bzw. ohne Führerschein)
  • Autoverkauf


Die Kündigung der Police kann zum Jahresende, zum Ende des Versicherungsjahres oder zum Vertragsende erfolgen. Bei einer außerordentlichen Kündigung z.B. bei Unfallschaden beträgt die Frist nur vier Wochen. Auf die Regulierung des Schadens hat das keinen Einfluss. Sobald intern über die Schadensersatzpflicht entschieden ist wird er von der Versicherung abgewickelt.

Hat man den Bescheid über die Beendigung der Versicherungspolice erhalten bleiben zwei Möglichkeiten. Man ergründet mit der Versicherungsgesellschaft die Möglichkeiten die Kündigung zu umgehen oder man sucht sich eine neue Kfz Versicherung. Eine Chance den Versicherungsschutz doch noch zu behalten ist die Vertragssanierung. Dabei wird ein neuer Vertrag vereinbart in dem die Selbstbeteiligung der Kasko erhöht oder eine Kaskoversicherung vollständig ausgeschlossen wird. Der Versicherer erhält ungünstigere Konditionen, hat aber mit etwas Glück die Möglichkeit bei der Versicherung zu bleiben. Wird das abgelehnt sollte unbedingt und nach Möglichkeit im persönlichen Gespräch nach einer Kündigungsumkehr gefragt werden. Dabei kann der Versicherungsnehmer selbst kündigen. Da im Antrag für jede neue Kfz Versicherung abgefragt wird, ob man bereits von anderen Versicherungen gekündigt wurde verbessert eine erfolgreiche Umkehr die Aussichten von einer anderen Versicherung aufgenommen zu werden.



Meine Autoversicherung hat mir gekündigt – was soll ich tun?

Im Fall einer Kündigung empfiehlt es sich zeitnah mit der Versicherung in Kontakt zu treten um eine Vertragssanierung oder zumindest die Möglichkeit einer Kündigungsumkehr zu besprechen. Führt das Gespräch nicht zum gewünschten Erfolg bleibt nur der Wechsel zu einer anderen Versicherung.

Autokostencheck-Special:
So wird Ihr Auto smart - Nachrüstlösungen für ältere PKWs im Überblick.
Kostenloses PDF (19 Seiten).